Pfiffig: Hybrid-Nahverkehrszüge für die Region

Die Elektrifizierung der Region soll weiter vorangetrieben werden.

Mit einem Zweikraft- oder Hybrid-Fahrzeug sind kurzfristig unterschiedliche Traktionslösungen möglich. Eine Energiezufuhr über die Oberleitung und parallel dazu einen Speicher (Batterie, Wasserstoff oder Dieselmotor) zum Überbrücken fahrdrahtloser Abschnitte. Dieses Konzept würde gut ins Lipperland passen.

Ein Beispiel für innovative Fahrzeugtechnik:

Der WINK – wandelbarer, innovativer Nahverkehrs-Kurzzug – ist ein zweiteiliger Regionalzug für Nebenlinien der Firma Stadler. Der niederflurige Triebzug verfügt über ein begehbares Mittelteil, das PowerPack, das die Komponenten zur Energieerzeugung, die Traktionskomponenten und die Hilfsbetriebe aufnimmt. Mit dem WINK stellt Stadler ein Regionalfahrzeug auf die Schiene, das ab sofort emissionsfreies Fahren ermöglicht.

http://www.stadlerrail.com/de/produkte/detail/wink/