Von der Idee zur Wirklichkeit

Die Idee

Die Trasse der Begatalbahn Lemgo-Barntrup und der Extertalbahn Barntrup-Rinteln mit vorhandenem Museumsbahnbetrieb wird zur Basis eines F+E-Projektes “Automatisiertes Fahren”, eines multimodalen Mobilitätskonzeptes und zugleich zur Achse der Dorf- und Regionalentwicklung. Mehrwerte sind eine aufgewertete Wohnlage Nordlippe, ein aufgewerteter Hochschul- und Berufsschulstandort, ein aufgewerteter Standort für mittelständische Unternehmen.

Das vorhandene Jugendprojekt “Jugend unter Dampf” wird ausgebaut zum “Demokratie-Express” und zu einer MINT-Akademie für technikbegeisterte Jungen und Mädchen mit Ausstrahlung in ganz OWL. Mehrwerte sind ein attraktiver Lebensraum für junge Menschen und ein klarer Konter zum drohenden Fachkräftemangel.

Smart Railway 2018 ist

  • eine alte Eisenbahntrasse zwischen Lemgo-Lüttfeld und Rinteln, 40 km lang,
  • die Landeseisenbahn Lippe e. V., ein ehrenamtliches Unternehmen mit 30 hoch qualifizierten Aktiven, das die Strecke pflegt und auf ihr eine Museumseisenbahn betreibt,
  • eine Museumseisenbahn mit Dampf-, Diesel- und E-Lok,
  • eine kreisweit vernetzte Touristenattraktion in Nordlippe,
  • ein innovatives Verkehrskonzept mit der Vision, Dörentrup, Barntrup und Extertal wieder ans öffentliche Bahnnetz anzubinden, mit Hilfe von hoch modernen Hybridtriebwagen,
  • die Initiative “Jugend unter Dampf”: ein rollendes Jugendzentrum, eine MINT-Werkstatt für Jugendliche, ein Bildungswerk, eine partizipative Werkstatt für Dorfentwicklung (Deutscher Kulturförderpreis 2016),
  • Teil des LEADER Konzeptes für Nordlippe.

Smart Railway 2022 soll

  • eine reaktivierte und durchgängige Bahnstrecke mit Testbetrieb für autonomes Fahren sein, perspektivisch mit multimodalem Linienverkehr zwischen Lemgo und Extertal-Bösingfeld (Mehrwert: aufgewertete Wohnlage Nordlippe, aufgewerteter Hochschul- und Berufsschulstandort),
  • eine Museumseisenbahn mit 50-100 Mann und Frau ehrenamtlichem Personal, die überall hinfahren kann, als regional vernetzte Touristenattraktion für ganz Lippe und das Weserbergland,
  • ein “Demokratie-Express” als rollendes Jugendparlament, das in allen 80 Bahnhöfen von OWL die Szene aufmischt und überall mit den ansässigen Jugendgruppen und -treffs kooperiert,
  • eine MINT-Akademie für technisch interessierte Jungen und Mädchen in ganz Lippe, die den drohenden Fachkräftemangel kontert,
  • eine Achse der Dorfentwicklung in Nordlippe.

Damit das Wirklichkeit werden kann,

stellen wir bis 2022 folgende Weichen:

  1. Wir bilden das Projektteam Smart Railway mit dem Kreis Lippe (Konsortialführer), den Verkehrsbetrieben Extertal (VBE, Besitzer der Strecke), dem Landeseisenbahn Lippe e. V. (LEL, Koordinator) und der Hochschule OWL.
  2. Wir erstellen ein Zukunftskonzept und beantragen ein REGIONALE-Projekt.
  3. Wir planen den Streckenausbau für den Testbetrieb, vor allem den Lückenschluss nach Lemgo.
  4. Für die Zeit danach planen wir ÖPNV-Betrieb und Massengüterverkehr. Für diesen gibt es bereits vier interessierte Unternehmen. Dafür muss der Bahnknoten in Lage ausgebaut werden. Das wird positive Auswirkungen auf den Bahnverkehr in ganz OWL haben und die regionale Wirtschaft fördern.